Rückblick

Am 7. März verstarb überraschend unser langjähriges Vorstandsmitglied Gladys Defrancesco. Bis zuletzt organisierte sie viele unserer Anlässe.

Wie bereits das Vorjahr, war auch dieses Jahr weiter von der Corona-Pandemie geprägt. So war es erst ab Mitte Mai wieder möglich, unsere regelmässigen Kurz-wanderungen und Jassnachmittage erneut durchzu-führen. 

Das Fondue-Essen im Januar und der Theaterbesuch in Würenlos, der im Februar hätte stattfinden sollen, mussten annulliert werden. Erfreulicherweise fiel das Spargelessen in ein kurzes Zeitfenster das ausserhalb der gesetzlichen Einschränkungen lag.  

Aber auch die weiteren Anlässe litten unter den restriktiven aber nötigen Massnahmen des Bundesrates. So konnte die auf den 13. März angesetzte Jahresversammlung nicht durchgeführte werden und auch der auf den 8. Juli geplante Tagesausflug fiel weg.  Der auf den 16. September festgelegte Carausflug wurde zu einem Museumsbesuch mit Privatautos umfunktioniert. Aber auch das für den 13. Oktober vorgesehene Theater in der Gemeindescheune fiel der Corona-Pandemie zum Opfer. Statt dessen organisierte unser Präsident eine "Metzgete" an die wir auch wieder mit Privatfahrzeugen hinfuhren.

Der im Jahresprogramm angekündigte Lunch in der Gemeindescheune fiel aus. Der Grund dafür liegt hier allerdings auch in der Unterbesetzung unseres Vorstandes. 




16. November

Kurzwanderung

14. Oktober

Metzgete

16. September

Besuch im Schoggi-Museum

13. Mai

Spargelessen